AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. (AMA) befragte seine Mitglieder im Januar zur wirtschaftlichen Branchenentwicklung des Jahres 2017. Die Rückmeldungen der AMA Mitglieder zeigen eine deutlich positive Gesamtentwicklung der Branche. Für das laufende Jahr prognostiziert die Branche ein weiteres Umsatzwachstum von acht Prozent. Die AMA Mitglieder planen die Investitionen um 13% zu erhöhen, verglichen mit den Ergebnissen des Vorjahres. Aufgrund des positiven Ausblicks geben 80% der teilnehmenden Firmen an, weitere Ingenieure einzustellen.

AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 460 Mitglieder aus Industrie und Wissenschat regelmäßig zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche. 2017 stiegen die Umsätze und die Investitionen zogen überdurchschnittlich an.

Die Grundstimmung basiert auf einer sehr positiven Umsatzentwicklung im vergangen Jahr, in dem die Branche ein kumuliertes Umsatzplus von neun Prozent erwirtschaftete, verglichen zum Vorjahr. Damit übertrafen die AMA Mitglieder den bisherigen jährlichen Mittelwert von sechs Prozent Umsatzwachstum deutlich.

Die insgesamt gute wirtschaftliche Entwicklung spiegelt sich besonders klar in der hohen Investitionsfreude der Branche wider. AMA Mitglieder investierten vergangenes Jahr 18% mehr als im Vorjahr. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Branche mit einem weiteren Investitionsanstieg um 13%.

AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 460 Mitglieder aus Industrie und Wissenschat regelmäßig zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche. 40 % der AMA Mitglieder würden mehr Geld in Forschung und Entwicklung investieren, wenn diese bundesweit steuerlich gefördert würde.

Einzig die Exportquote der Branche zeigte sich rückläufig im vergangen Jahr, sie sank um sieben Prozentpunkte, verglichen mit dem Vorjahresergebnis. Besonders betroffen, die Exportquote ins mitteleuropäische Ausland mit einem Minus von sechs Prozentpunkten. Es scheint, als erwirtschafteten die AMA Mitglieder einen guten Teil der steigenden Umsätze im derzeit boomenden deutschen Markt.

AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 460 Mitglieder aus Industrie und Wissenschat regelmäßig zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche. 2017 stiegen die Umsätze und die Investitionen zogen überdurchschnittlich an.

Steuerliche Forschungsförderung bundesweit

Seit Jahren zeigt sich die Branche als besonders forschungs- und investitionsfreudig. Im Zeitalter der Digitalisierung gelten Sensoren und Sensorsysteme als Schlüsseltechnologie für den Industriestandort Deutschland. Die überwiegend mittelständisch geprägte Branche investierte bereits stark in Forschung und Entwicklung, wäre aber laut AMA Umfrage bereit, mehr zu investieren, wenn in Deutschland eine bundesweite steuerliche Forschungsförderung eingeführt würde. 66% befürworteten eine Einführung und 40% der teilnehmenden Unternehmen würden die eigenen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bei steuerlicher Förderung erhöhen.

AMA: Sensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 460 Mitglieder aus Industrie und Wissenschat regelmäßig zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche. 2017 stiegen die Umsätze und die Investitionen zogen überdurchschnittlich an.

„Die sehr gute Branchenentwicklung zeigt, dass Sensoren und Messtechnik weiter an Bedeutung gewinnen und Schlüssel für innovative, technische Produkte sind“, sagt Thomas Simmons, Geschäftsführer AMA Verband für Sensorik und Messtechnik, zur Jahresstatistik der Branche. „Passend dazu hat der AMA Verband unlängst die Studie ‚Sensor Technologien 2022‘ veröffentlicht, die die Chancen neuartiger Technologiefelder für Sensor-Entwicklungen aufzeigt. Diese Trends bilden die wachsende Bedeutung der Sensorik und Messtechnik für den Industriestandort Deutschland ab. Der sich daraus ergebende steigende Bedarf zeigt sich in unserer signifikant wachsenden Branchenstatistik.“

Quelle: AMA Verband für Sensorik + Messtechnik

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Jul
6
Mi
ganztägig Basisseminar „Grundlagen industr... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Basisseminar „Grundlagen industr... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Jul 6 ganztägig
Basisseminar „Grundlagen industrieller Bildverarbeitung“ @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Kurs BS IBV Erkennen der Besonderheiten der Prüftechnologie Bildverarbeitung Bildverarbeitungslösungen verstehen und kleine Probleme selbst beheben Ganzheitlicher Ansatz: Wissen zur Signalkette Beleuchtung – Prüfobjekt – Optik – Vision System – Maschine und deren Verknüpfungen Grundprinzipien des Prüfens mit Licht erkennen[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!