Auslandsgeschäft der Elektroindustrie weiter stark

Auslandsgeschäft der Elektroindustrie weiter stark

Mit einem Plus von 8,6 Prozent gegenüber Vorjahr und einem Volumen von 17,0 Milliarden Euro erzielte die deutsche Elektroindustrie im Juli 2018 den höchsten jemals in einem Juli gemessenen Exportwert. „Wie die Produktion und der Umsatz sind damit auch die Exporte der Branche gut in die zweite Jahreshälfte gestartet“, sagt ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. Kumuliert von Januar bis Juli dieses Jahres sind die Ausfuhren um 4,9 Prozent auf 119,1 Milliarden Euro gestiegen.
Die Importe elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland legten im Juli um 7,6 Prozent gegenüber Vorjahr auf 15,3 Milliarden Euro zu. In den ersten sieben Monaten erreichten sie insgesamt 106,4 Milliarden Euro – ein Plus von 3,5 Prozent.
Die Exporte nach Europa stiegen im Juli 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,0 Prozent auf 10,5 Milliarden Euro. Das Geschäft mit der Eurozone wuchs um 6,6 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro. Die Lieferungen nach Ungarn (+ 19,8% auf 543 Mio. €), Polen (+ 17,9% auf 802 Mio. €) und Tschechien (+ 15,7% auf 809 Mio. €) legten besonders kräftig zu. Auch nach Frankreich und Italien – den nach Deutschland größten Volkswirtschaften der Eurozone – stiegen die Ausfuhren deutlich um 6,9 bzw. 10,9 Prozent auf 1,1 Milliarden bzw. 808 Millionen Euro an. Die Exporte nach Großbritannien nahmen mit plus 2,1 Prozent auf 856 Millionen Euro nur unterdurchschnittlich zu; in die Türkei (- 15,9% auf 225 Mio. €) und nach Russland (- 6,9% auf 307 Mio. €) gingen sie sogar merklich zurück. Von Januar bis Juli 2018 erhöhten sich die Elektroexporte nach Europa um 5,0 Prozent gegenüber Vorjahr auf 76,2 Milliarden Euro und davon die in den Euroraum um 6,7% auf 38,1 Milliarden Euro.

Grafik: Elektro-Außenhandel

Grafik: Elektro-Außenhandel

Die Ausfuhren der deutschen Elektroindustrie in Länder außerhalb Europas sind im Juli um 11,2 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro gestiegen. „Dabei zeigte sich allerdings ein sehr unterschiedliches Bild“, so Dr. Gontermann. So legten die Exporte in die asiatischen Länder Hongkong (+ 25,8% auf 175 Mio. €), Indien (+ 24,7% auf 218 Mio. €) und Malaysia (+ 21,9% auf 165 Mio. €) kräftig zu. Nach China – dem größten Abnehmerland – wuchsen sie um 15,5 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Zuwächse gab es auch bei den Lieferungen in die USA, der Nummer 2 im Abnehmerranking (+ 8,1% auf 1,5 Mrd. €), nach Taiwan (+ 7,4% auf 217 Mio. €), Japan (+ 7,2% auf 273 Mio. €) und Brasilien (+ 4,5% auf 111 Mio. €). Deutliche Rückgänge verzeichneten hingegen die Ausfuhren nach Mexiko (- 14,9% auf 186 Mio. €) und Südkorea (- 5,5% auf 229 Mio. €).
In den ersten sieben Monaten dieses Jahres kletterten die deutschen Elektroexporte ins nicht-europäische Ausland insgesamt um 4,7 Prozent auf 42,9 Milliarden Euro.

Teilen:

Veröffentlicht von

Inga Ronsdorf

Den rasanten Entwicklungen der Automatisierung und Digitalisierung in der Industrie auf Schritt und Tritt zu folgen sowie technisch fundiert darüber zu berichten, stellt für mich eine spannende Aufgabe dar.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT ZUR SPS 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
24
Di
ganztägig Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Mai 24 – Mai 25 ganztägig
Aufbauseminar "Beleuchtung und Optik – der Turbo für industrielle Bildverarbeitung" @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Bildentstehung von der Beleuchtung bis zum Bildsensor Detailreiche Bilder als Bedingung für erfolgreiche Bildverarbeitung /​ Prozesssicherheit Physik des Lichts bei der Bildentstehung Wirkungsweise des Signalweges Beleuchtung – Prüfobjekt – Objektiv – Bildsensor Beleuchtungstechniken und -prinzipien Wechselwirkung von Licht[...]
Jun
9
Do
ganztägig Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Jun 9 ganztägig
Bildverarbeitung macht Unternehmen zukunftsfähig und fit für Industrie 4.0 - Kooperation mit der Vogel-Akademie @ Düsseldorf oder Online
Seit 30 Jahren wird Bildverarbeitung in unzähligen industriellen und nicht-industriellen Anwendungen immer wichtiger. Sie hat sich zu einer vielfältigen und leistungsfähigen Schlüsseltechnologie in fast allen Branchen entwickelt. Berührungslosigkeit, Geschwindigkeit und Genauigkeit sind unbestechliche Vorteile. In[...]
Jun
15
Mi
ganztägig Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Jun 15 ganztägig
Technologieseminar »Bildverarbeitungs-Messtechnik« @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Kurs TS MT Messen mit Bildverarbeitung hat Vorteile: es ist berührungslos, schnell, genau Wie weit kann auf die ermittelten Messwerte vertraut werden? Wo sind Grenzen und welche systematischen Einschränkungen gibt es? Was hat Einfluss auf das[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!