Hier klicken!

Seite auswählen

Autonome Maschinenbildverarbeitung: Investition von über 10 Mio. Dollar in Inspekto

Autonome Maschinenbildverarbeitung: Investition von über 10 Mio. Dollar in Inspekto

Führende multinationale Industriefirmen aus Deutschland und der Schweiz haben mehr als 10 Mio. US-Dollar in Inspekto investiert. Das Unternehmen ist Begründer und Entwickler der Kategorie der autonomen Maschinenbildverarbeitung, ein visuelles System zur Erkennung von Produktionsfehlern, das Hersteller innerhalb weniger Minuten einrichten und installieren können, ohne Hilfe von externen Experten oder Systemintegratoren in Anspruch nehmen zu müssen. Das Startup wird den Bedarf eines jährlichen milliardenschweren Marktes in unterschiedlichen vertikalen Fertigungssektoren, wie z.B. Automobilindustrie und Elektronik, bedienen.

Die Investition in Höhe von 10 Mio. US-Dollar stammt von führenden Industrie-Akteuren sowie von fachkundigen Finanzinvestoren. Zu Inspektos Investoren gehören u. a.: Grazia Equity, ZFHN, Mahle, Planven, THI Investments und Steinbeis. Die Unternehmensbewertung nach dem Investment liegt bei 60 Millionen US-Dollar.

Die Finanzierung ist für Inspektos Einführungsaktivitäten für dessen Plug & Inspect-Technologie gedacht, die das Herz seines Vorzeigeprodukts Inspekto S70 darstellt. Im Rahmen der Forschung und Entwicklung (F&E) arbeitete Inspekto mit Dutzenden von führenden Herstellern aus der DACH-Region zusammen, um sicherzustellen, dass das Produkt perfekt zu den Marktanforderungen und -bedürfnissen passt. Für das Unternehmen steht nun der offizielle Start bei der VISION 2018 in Stuttgart an, wo es Live-Produktdemonstrationen abhalten und das Produkt für Fertigungsanlagen auf der ganzen Welt zum Kauf anbieten wird.

„Inspekto S70 ist das weltweit erste autonome Maschinenbildverarbeitungsprodukt und es wird die Qualitätssicherung neu erfinden“, erklärt Harel Boren, CEO von Inspekto. „Führende Akteure entschlossen sich für eine Investition in Inspekto aufgrund der zu erwartenden enormen Auswirkungen auf die Industrie“, fährt Boren fort. „Diese finanzielle Unterstützung ist ein Vertrauensbeweis für die Bedeutung der autonomen Maschinenbildverarbeitung in der Qualitätssicherungsbranche (QS) – ein milliardenschwerer Markt. Es ist die Mission von Inspekto, dafür zu sorgen, dass QS-Managern ihre Arbeit Spaß macht, indem sie die komplette Kontrolle darüber erhalten, wo, wann und wie visuelle QS durchgeführt wird.“

„Das Forschungsteam von Inspekto weitet und lotet die Grenzen von Computervision und künstlicher Intelligenz aus, um autonome Maschinenbildverarbeitungslösungen für industrielle Hersteller zu ermöglichen“, fügt Yonatan Hyatt, CTO von Inspekto, hinzu. „Unsere Einführung einer reibungslosen Einrichtung von Inspektionseinheiten überall in Fertigungsanlagen sorgt für höchste Effizienz in Werken und gewährleistet eine umgehende Erkennung von Fehlern direkt im Fertigungsprozess. Dank der jüngsten Finanzierung können wir unsere bereichsspezifischen Forschungen weiter vertiefen und können so dem Industriesektor eine große Erleichterung bringen.“

„Als einer der größten Automobilzulieferer weltweit haben wir frühzeitig die enormen potentiellen Auswirkungen erkannt, die autonome Maschinenbildverarbeitung auf Produktivitätsleistung und Wettbewerbsvorteil haben können“, berichtet Johannes Diem, Corporate Planning, Corporate Strategy, Venture Capital und M&A Strategy bei der Mahle International GmbH. „Inspektos Arbeit in unseren Werken war stets nützlich und führte zu unserer Entscheidung, erstmalig direkt in ein Startup-Unternehmen zu investieren.“

„Steinbeis arbeitet seit vielen Jahren eng mit deutschen industriellen Herstellern zusammen“, erklärt Uwe Haug, Mitglied des Verwaltungsrates der Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer. „Wir haben früh die strategische Bedeutung erkannt, die Inspekto für die Industrie in Deutschland in jedem vertikalen Markt und unabhängig von der Größe des Anbieters hat. Dies veranlasste uns schließlich zu unserer Investition in die Firma.“

Halle 1, Stand D81

Quelle: Inspekto

Teilen:

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit über 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
4
Mi
ganztägig all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
Mrz 4 – Mrz 5 ganztägig
all about automation Friedrichshafen @ Messe Friedrichshafen
Früh im Jahr, nämlich am 4. und 5. März 2020, dreht sich in der Messe Friedrichshafen für zwei Tagen alles um Industrieautomation. Die regionale Fachmesse all about automation wird zu Gast sein. Schon Ende Oktober[...]
Mrz
25
Mi
ganztägig Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Mrz 25 ganztägig
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Die Meorga veranstaltet 2020 für die Wirtschaftsregionen Rhein-Main, Rheinland, Südwest und Rhein-Ruhr je eine MSR-Spezialmesse für Prozess- u. Fabrikautomation zu den Themen Messtechnik, Steuerungstechnik, Regeltechnik, Prozessleittechnik und Automatisierungstechnik. Die Termine in 2020: MSR-Spezialmesse Frankfurt am[...]
ganztägig Wärmefluss-Thermographie (Semina... @ Fraunhofer-Allianz Vision
Wärmefluss-Thermographie (Semina... @ Fraunhofer-Allianz Vision
Mrz 25 – Mrz 26 ganztägig
Mit thermographischen Methoden können Bauteile zerstörungsfrei geprüft werden, indem unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen erkannt und analysiert werden. Mit ihrer Seminarreihe »Wärmefluss-Thermographie als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung in der[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe