Den Echtzeit-Anforderungen von Steuerungs-zu-Steuerungskommunikation gerecht werden

Den Echtzeit-Anforderungen von Steuerungs-zu-Steuerungskommunikation gerecht werden

Alle Anzeichen deuten darauf hin: Ethernet TSN könnte in den Fabriken in der Breite Einzug halten und im Verbund mit OPC UA eventuell gar als „der“ Kommunikationsstandard auch die etablierten Feldbusse bis hinunter zu den Sensoren verdrängen. Maschinenbauer setzen auf die Technologie und auch Automatisierer wie Bachmann Electronic engagieren sich.

Time Sensitive Networking (TSN) steht für eine Reihe von Echtzeiterweiterungen des etablierten Ethernet-Standards, welche durch eine IEEE-Arbeitsgruppe (innerhalb IEEE 802.1) spezifiziert werden. Dabei stellen die Erweiterungen weniger eine Revolution dar, sie sind eher als ein vereinheitlichter Werkzeugkasten für unterschiedliche Probleme in der Echtzeitkommunikation zu verstehen. Nüchtern betrachtet sind diese Mechanismen für Feldbus-Spezialisten altes Eisen. Längst sind garantierte Echtzeit und eine Synchronisation von Steuerungen, Antrieben oder I/Os mit einer Genauigkeit von unter einer Mikrosekunde üblich.

 

Lesen Sie mehr:

Quelle: Adobe Stock

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!