Designer Karl Oskar Blase im Alter von 91 Jahren verstorben

Designer Karl Oskar Blase im Alter von 91 Jahren verstorben

Designer Karl Oskar Blase im Alter von 91 Jahren verstorben

Karl Oskar Blase

Karl Oskar Blase auf der Baustelle des Igus Werksgeländes. (Quelle: Igus)

Der renommierte Designer und Kunstprofessor Karl Oskar Blase starb Ende Dezember 2016 im Alter von 91 Jahren in Kassel. Blase war wegweisend auf vielen künstlerischen Gebieten, von der Gestaltung der Kasseler documenta bis hin zum Designauftritt der von seinem Bruder Günter Blase gegründeten Firma Igus.

Karl Oskar Blase wurde 1925 in Köln geboren und studierte Grafik und Malerei in Wuppertal. Von 1966 bis 1992 hatte er die Professur für Kunst und Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel inne. Der preisgekrönte Künstler zeichnete als bedeutender Vertreter der „Kasseler Schule der Plakatkunst, Buch- und Zeitschriftengrafik“ mehr als 50 Briefmarken für die Deutsche Bundespost, für die er weltweit große Anerkennung erhielt. 1988 wurde Blase Mitglied im Kunstbeirat des Bundesministerium für Post und Telekommunikation, der über die Gestaltung der Marken entscheidet. Für sein Wirken als Grafiker, Künstler und Gestalter erhielt er im Jahr 1998 das Bundesverdienstkreuz. Das Erscheinungsbild der weltbekannten Kunstaustellung documenta in Kassel prägte Karl Oskar Blase in Form von Plakaten, Signets, Katalogen und Videodokumentationen wesentlich mit. Im Gründungsjahr 1964 gestaltete Karl Oskar Blase das Logo der Kölner Firma Igus, dem Spezialisten für Hochleistungskunststoffe für die Bewegung in der Industrie, welches seitdem in Form und Farbe unverändert ist. Das Corporate Design des Unternehmens ist bis heute wesentlich von Karl Oskar Blase geprägt.

Karl Oskar Blase wird in der Kasseler Künstler-Nekropole unter seiner selbstgestalteten Ruhestätte neben seiner Frau Marga beerdigt, die 2006 verstarb.

www.igus.de


Karl Oskar Blase

Designs und Grafiken von Karl Oskar Blase für Igus. (Quelle: Igus)

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT ZUR SPS 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
24
Di
ganztägig Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Mai 24 – Mai 25 ganztägig
Aufbauseminar "Beleuchtung und Optik – der Turbo für industrielle Bildverarbeitung" @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Bildentstehung von der Beleuchtung bis zum Bildsensor Detailreiche Bilder als Bedingung für erfolgreiche Bildverarbeitung /​ Prozesssicherheit Physik des Lichts bei der Bildentstehung Wirkungsweise des Signalweges Beleuchtung – Prüfobjekt – Objektiv – Bildsensor Beleuchtungstechniken und -prinzipien Wechselwirkung von Licht[...]
Jun
9
Do
ganztägig Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Jun 9 ganztägig
Bildverarbeitung macht Unternehmen zukunftsfähig und fit für Industrie 4.0 - Kooperation mit der Vogel-Akademie @ Düsseldorf oder Online
Seit 30 Jahren wird Bildverarbeitung in unzähligen industriellen und nicht-industriellen Anwendungen immer wichtiger. Sie hat sich zu einer vielfältigen und leistungsfähigen Schlüsseltechnologie in fast allen Branchen entwickelt. Berührungslosigkeit, Geschwindigkeit und Genauigkeit sind unbestechliche Vorteile. In[...]
Jun
15
Mi
ganztägig Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Jun 15 ganztägig
Technologieseminar »Bildverarbeitungs-Messtechnik« @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Kurs TS MT Messen mit Bildverarbeitung hat Vorteile: es ist berührungslos, schnell, genau Wie weit kann auf die ermittelten Messwerte vertraut werden? Wo sind Grenzen und welche systematischen Einschränkungen gibt es? Was hat Einfluss auf das[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!