Digitale Services im Maschinenbau: Strategie gesucht!

Digitale Services im Maschinenbau: Strategie gesucht!

Digitale Services im Maschinenbau: Strategie gesucht! – Kommentar von Dr. Mathias Döbele, Branchenexperte bei Dr. Wieselhuber & Partner

So kurz vor der Hannover Messe ist sie im Management vieler Maschinenbauer wieder präsent: Die Frage nach einem unternehmerischen Konzept für digitale Services. Selbst wenn Unternehmen Schlagzeilen mit sinnvollen, technischen Industrie-4.0-Lösungen machen – eine klare strategische Positionierung des Servicebereichs in diesem Kontext ist selten in Sicht. Die Folge für den Maschinenbau: Geschäftspotenziale bleiben liegen und die Unternehmen agieren noch immer mehr als Getriebene statt als Treiber und Gestalter des digitalen Wandels. Was also tun?

Dr. Mathias Döbele, Branchenexperte bei Dr. Wieselhuber & Partner.

Dreh- und Angelpunkt einer Strategie für digitale Services ist das Thema „Daten“. Dabei geht es weniger um die Sicherheit der Infrastruktur oder die Frage, wo genau die Daten liegen, sondern vielmehr darum, welche Daten mit wem geteilt werden und wie Schnittstellen gestaltet sein müssen. Damit der Maschinenbau nicht Gefahr läuft, die Kontrolle über sein Service-Geschäft zu verlieren, sollte er Daten ausschließlich mit seinem Kunden – dem Fabrikbetreiber – austauschen. Setzt dieser die Plattform eines Drittanbieters zur Optimierung seines Produktionsprozesses ein, muss genau durchdacht sein, welche maschinenspezifischen Daten über diese Plattform ausgetauscht werden. Denn gerät aus den Daten ableitbares, maschinenspezifisches Wissen in falsche Hände, könnten entscheidende Services nicht mehr vom Maschinenbauer kontrolliert werden. Dazu gehören etwa die Optimierung der Maschine und ihrer Prozesse, die vorbeugende Wartung, Ersatz- und Verschleißteilverkäufe sowie viele weitere margenstarke Servicegeschäfte. Worst-Case-Szenario: Der Maschinenbauer wird zum reinen Hardware-Lieferanten degradiert und die attraktive, strategisch wichtige Partnerschaft mit seinen Kunden steht auf dem Spiel.

Eine klare strategische Positionierung im Bereich digitaler Services und im Kontext des Gesamtgeschäfts hilft also, die Chancen des technologischen Wandels zu nutzen. Geschäftspotenziale beschränken sich bei Weitem nicht „nur“ auf den Verkauf, den Betrieb oder den Kundendienst! Ein Fabrikbetreiber hat im Tagesgeschäft zahlreiche Berührungspunkte mit der Maschine: Rüsten, Warten, Einlernen von Mitarbeitern, Datensicherung und vieles mehr. Und fast all diese Punkte haben Service-Potenzial, die ihm das Leben zu erleichtern – deshalb besteht auch eine grundsätzliche Bereitschaft, dafür zu zahlen und Daten zu vernetzen. Innovative Ansätze für digitale Services gibt es also genug. Damit sie aber auch langfristig den Unternehmenserfolg sichern, kommen niemand um ein ganzheitliches strategisches Zielbild herum.


www.wieselhuber.de

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT ZUR SPS 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
24
Di
ganztägig Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Aufbauseminar “Beleuchtung und O... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Mai 24 – Mai 25 ganztägig
Aufbauseminar "Beleuchtung und Optik – der Turbo für industrielle Bildverarbeitung" @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Bildentstehung von der Beleuchtung bis zum Bildsensor Detailreiche Bilder als Bedingung für erfolgreiche Bildverarbeitung /​ Prozesssicherheit Physik des Lichts bei der Bildentstehung Wirkungsweise des Signalweges Beleuchtung – Prüfobjekt – Objektiv – Bildsensor Beleuchtungstechniken und -prinzipien Wechselwirkung von Licht[...]
Jun
9
Do
ganztägig Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Bildverarbeitung macht Unternehm... @ Düsseldorf oder Online
Jun 9 ganztägig
Bildverarbeitung macht Unternehmen zukunftsfähig und fit für Industrie 4.0 - Kooperation mit der Vogel-Akademie @ Düsseldorf oder Online
Seit 30 Jahren wird Bildverarbeitung in unzähligen industriellen und nicht-industriellen Anwendungen immer wichtiger. Sie hat sich zu einer vielfältigen und leistungsfähigen Schlüsseltechnologie in fast allen Branchen entwickelt. Berührungslosigkeit, Geschwindigkeit und Genauigkeit sind unbestechliche Vorteile. In[...]
Jun
15
Mi
ganztägig Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Technologieseminar »Bildverarbei... @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Jun 15 ganztägig
Technologieseminar »Bildverarbeitungs-Messtechnik« @ Online oder in Suhl oder Inhouse
Kurs TS MT Messen mit Bildverarbeitung hat Vorteile: es ist berührungslos, schnell, genau Wie weit kann auf die ermittelten Messwerte vertraut werden? Wo sind Grenzen und welche systematischen Einschränkungen gibt es? Was hat Einfluss auf das[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!