Elektroindustrie: Rückgänge im 1. Halbjahr

Elektroindustrie: Rückgänge im 1. Halbjahr

Die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie lagen im 1. Halbjahr 2019 um -1,6 % unter dem Vorjahr. Allein im Juni fielen die Inlandsbestellungen um 8,7 %, die Auslandsaufträge aber stiegen um 6,2 %.

Kunden aus dem Euroraum orderten 12,4 % weniger als im Vorjahr, aus Drittländern jedoch 17,1 % mehr, teilte der Branchenverband ZVEI mit. Die preisbereinigte Produktion unterschritt ihren Vorjahreswert im Juni mit -13,5 % deutlich – allerdings hatte er auch drei Arbeitstage weniger als 2018. Für das 1. Halbjahr ergibt sich damit ein Rückgang bei der Produktion um 3,9 %. Die Auslastung der Kapazitäten ist zu Beginn des 3. Quartals 2019 um 1,5 Prozentpunkte auf 84,2 % der üblichen Vollauslastung gesunken. Im Juli sank das Geschäftsklima in der deutschen Elektroindustrie erstmals seit Oktober 2014 unter die Null-Linie. Die aktuelle Lage wurde deutlich schlechter beurteilt als noch im Juni, auch die allgemeinen Geschäftserwartungen fielen zurück.

 

Bildquelle: Fotolia
Textquelle: ZVEI

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!