Endress+Hauser: Analyse-Standort erweitert

Endress+Hauser: Analyse-Standort erweitert

Endress+Hauser hat sein Kompetenzzentrum für hochentwickelte Analyseverfahren im französischen Lyon weiter ausgebaut. Die Firmengruppe investierte 2 Mio. Euro in eine Produktionswerkstatt und Geschäftsräume.

Rund 20 Mitarbeiter unterstützen von Lyon aus den europäischen Vertrieb der Gruppe bei der Anwendung und dem Verkauf der Analysesysteme. Moderne Analyseverfahren geben Aufschluss über Materialeigenschaften und Produktqualität. Das Unternehmen entwickelt das Analyse-Portfolio ständig weiter, um Qualitätsparameter online zu überwachen, etwa mit Hilfe spektroskopischer Verfahren. In den Standort fließen die Kompetenzen der Tochterfirmen Kaiser Optical Systems und SpectraSensors ein. Die Raman-Analysatoren von Kaiser untersuchen Flüssigkeiten, Gase und Feststoffe auf ihre Zusammensetzung und Materialeigenschaften und ermöglichen eine Messung in Echtzeit. SpectraSensors liefert TDLAS-Technologie, mit der sich kleinste Konzentrationen von Gasen messen lassen.

 

Bild- und Textquelle: Endress+Hauser

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!