Endress+Hauser erzielt Wachstum in lokalen Währungen

Endress+Hauser erzielt Wachstum  in lokalen Währungen

Endress+Hauser erzielt Wachstum in lokalen Währungen

Endress+Hauser hat im schwierigen Marktumfeld des vergangenen Jahres Wachstum in lokalen Währungen erzielt. Der konsolidierte Umsatz in Euro dagegen schrumpfte geringfügig, bedingt vor allem durch Wechselkurseffekte, um 0,2 % auf knapp über 2,1 Milliarden Euro.

„In lokalen Währungen sind wir 2016 um 2,1 % gewachsen“, sagte Chief Financial Officer Dr. Luc Schultheiss. Den vorläufigen Geschäftszahlen gemäß behielt das Unternehmen die Kosten im Griff. „Zwar ist die Umsatzrendite gesunken, aber wir bewegen uns nach wie vor auf einem sehr guten Niveau“, betonte der Finanzchef. Die Firmengruppe hielt die Zahl der Arbeitsplätze konstant. Ende 2016 zählte Endress+Hauser weltweit 13.003 Beschäftigte, 51 mehr als vor Jahresfrist.

Laut CEO Matthias Altendorf hinterließen das langsamere globale Wirtschaftswachstum wie auch der fundamentale Wandel der Weltwirtschaft ihre Spuren in den Geschäftszahlen. Zugleich hätten einzelne Ländergesellschaften mit strukturellen Problemen gekämpft. „Zwei Drittel unseres Vertriebs haben Wachstum erzielt und profitabel gearbeitet“, sagte der Firmenchef. „Dennoch haben wir unsere ehrgeizigen Ziele nicht erreicht.“ Er betonte aber auch: „Im Branchenvergleich haben wir uns gut geschlagen.“

Mit Zuversicht ins laufende Jahr
Trotz positiver konjunktureller Signale aus einzelnen Märkten erwartet Matthias Altendorf auch 2017 ein weiterhin herausforderndes Marktumfeld. Nicht zuletzt habe die politische Unsicherheit nochmals zugenommen. Dennoch blickt der CEO zuversichtlich nach vorn, gestützt auf eine Belebung des Geschäfts in den vergangenen Monaten.

Den geprüften Geschäftsbericht 2016 wird Endress+Hauser am 9. Mai 2017 in Basel vorstellen.

Chief Financial Officer Dr. Luc Schultheiss

CEO Matthias Altendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


www.endress.com

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

ANZEIGE

ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Erste digitale „Schmersal Smart ...
Erste digitale „Schmersal Smart ...
Jan 26 – Jan 27 ganztägig
Erste digitale „Schmersal Smart Fair“
Die Schmersal Gruppe veranstaltet erstmals eine digitale Fachmesse, „Schmersal Smart Fair“, für Maschinensicherheit am 26. und 27. Januar 2021. Wie auf einer physischen Messe zeigt das Unternehmen Innovationen, aktuelle Produkte aus den Bereichen Automatisierungstechnik und[...]
Jan
27
Mi
ganztägig
Jan 27 – Jan 28 ganztägig
Um Interessenten auch in Corona-Zeiten über neue Produkte, Technologien und Trends auf dem Laufenden zu halten, lädt das Unternehmen Jumo am 27. und 28. Januar 2021 zu den ersten „Jumo Experience Days“ ein. Die kostenlose,[...]
Apr
12
Mo
9:00 Hannover Messe 2021 @ Deutsche Messe AG
Hannover Messe 2021 @ Deutsche Messe AG
Apr 12 um 9:00 – Apr 16 um 17:00
Hannover Messe 2021 @ Deutsche Messe AG
Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema Industrial Transformation beleuchtet sie alle aktuellen Themen der Industrie, darunter Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, 5G oder Smart Logistics. Die Ausstellungsbereiche sind: Future Hub, Automation,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Digital Guide

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!