Finalist beim Umwelttechnikpreis 2019

Finalist beim Umwelttechnikpreis 2019

Der Ventilator ZAbluefin aus Spezialkunststoff ist beim Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie Materialeffizienz ausgezeichnet worden. Beim Design der Neuentwicklung standen Eule, Baum und Buckelwal Pate.

Ziehl-Abegg liegt beim Spitzenwirkungsgrad seiner Radialventilatoren bei mehr als 70 Prozent. Daher will jeder Ansatz zur Optimierung genutzt sein. Das neue Radiallaufrad des ZAbluefin vereint drei völlig unterschiedliche bionische Ansätze: Aerodynamik (Vogelkunde), Hydrodynamik (Meeresbiologie) und Biomechanik (Bäume). Die Hinterkanten der Ventilatorschaufeln sind einem Eulenflügel nachempfunden, dazu flossen Erkenntnisse über die Strömungseffizienz des Buckelwals in die Entwicklung ein. Beim Materialeinsatz orientierten sich die Ingenieure an Bäumen. Diese sind ein Vorbild für höchste Festigkeit bei minimalem Materialeinsatz. Alles zusammen reduziert den Materialverbrauch bei Herstellung des Ventilators und den Energieverbrauch im laufenden Betrieb.

Text- und Bildquelle: ZIEHL-ABEGG SE

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!