Hier klicken!

Select Page

Industrie 4.0 mit Captain Kirk und Mr. Spock

Industrie 4.0 mit Captain Kirk und Mr. Spock

Tool von Cassantec als emotionsloser Berater für Entscheider

„Wie kommen wir nur hier weg… Haben Sie eine Idee, Mr. Spock?“ So lautet eine von unzähligen Fragen, die James Tiberius Kirk, Captain des Kultraumschiffs „Enterprise“, in der gleichnamigen Fernsehserie seinem Ersten Offizier Spock stellt. Das Zusammenspiel dieser beiden Hauptcharaktere dient als perfektes Beispiel einer Symbiose von intuitivem Handeln und neutraler, logischer Argumentation. Captain Kirk zieht trotz eigener Erfahrungen Mr. Spock zu Rate, dessen Schlussfolgerungen auf makellosen Fakten basieren. Anschließend überprüft Captain Kirk alle verfügbaren Argumente und trifft dann auf deren Basis die bestmögliche Entscheidung. Die Cassantec AG mit Sitz in Zürich stellt für Unternehmen ein Tool zur Verfügung, das stochastische Algorithmen anwendet, um Wahrscheinlichkeiten für Störungen bei Maschinen zu prognostizieren. In gewisser Weise nimmt das Prognosetool die Rolle des Mr. Spock ein. „Unternehmen agieren häufig nach Intuition und nach eigens gemachten Erfahrungen. Sie treffen ihre Entscheidungen wie Captain Kirk, nur ohne einen Mr. Spock als Berater. An dieser Stelle setzen wir an und geben den Betrieben ihren Mr. Spock an die Hand“, erläutert Moritz von Plate, CEO von Cassantec. „Unser Tool liefert transparente, objektive und logische Prognosen für auftretende Störungen an Maschinen und erleichtert den Anwendern somit die Optimierung ihres Asset Managements“, führt der Experte weiter aus.

Industrie 4.0 mit Captain Kirk und Mr. Spock

Bild>: Cassantec

Kirk plus Spock oder auch Erfahrung plus Fakten

Wie im Beispiel von Captain Kirk und Mr. Spock treffen Unternehmen Entscheidungen anhand von Erfahrungen und mithilfe von Fakten, wenn sie Cassantec Prognostics einsetzen. Kirk und Spock gemeinsam leisten Dinge, die beide alleine nicht erreichen könnten. Im industriellen Umfeld gilt dasselbe. Die Erfahrung des Entscheiders bekommt mit Cassantecs Prognosetool eine kritische, helfende Stimme an die Seite. Das Tool gibt den zeitlichen Horizont und korrespondierende Wahrscheinlichkeiten für mögliche Störungen bei industriellen Maschinen an. In Form einer Ampel zeigt es Unregelmäßigkeiten übersichtlich auf. „Prognosen, die auf mathematischen Methoden beruhen – in der Funktion des Mr. Spock – ermöglichen es dem Anwender, Störungen nicht nur frühzeitig zu erkennen, sondern zum optimalen Zeitpunkt zu beheben. Die Lösung kann daher wie eine weitere mit am Tisch sitzende Person gesehen werden, die das Unternehmen bei Entscheidungen in Bezug auf Instandhaltung und Asset Strategie konsultiert. Unternehmen profitieren von Zeit- und Kosteneinsparungen, die aus der Vermeidung unnötiger Überprüfungen, aufwändiger Reparaturen und letztlich Ausfallzeiten hervorgehen“, merkt von Plate an. So kann die Verfügbarkeit von Maschinen aktiv und kostenoptimiert gesteuert werden. Dadurch generieren Unternehmen häufig einen Wettbewerbsvorteil, der sich mit der Zeit durch maschinelles Lernen vergrößert.

Technische Hilfestellung als Grundlage des Erfolgs für Industrie 4.0

Transparenz nimmt in der heutigen Zeit einen wachsenden Stellenwert ein. Komplexe Maschinen und Anlagen machen es erforderlich, den Überblick zu behalten. Viele Unternehmen trauen es sich allerdings nach wie vor zu, Schwierigkeiten ohne Mr. Spock, also ohne Beratung und Hilfswerkzeuge, zu bewältigen. Ein Trugschluss, wie Moritz von Plate findet: „Die Basis für erfolgreiches Agieren am Markt bildet das Entdecken von Optimierungspotentialen oder fehlerhaften Abläufen innerhalb der Prozesse im eigenen Umfeld. Ich empfehle, Berater wie Mr. Spock bzw. unser Prognosetool bei komplexen Fragen in Anspruch zu nehmen. Genaue Prognosen ohne technische Werkzeuge zu erstellen, entzieht sich den menschlichen Möglichkeiten. Stochastische Algorithmen hingegen liefern zuverlässige und verlässliche Voraussagen. Ein Unternehmen verbessert so seine Planung über einen langfristigen Zeitraum“, betont der Experte für Prognosetechniken nochmals.

www.cassantec.com

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit über 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
16
Mi
ganztägig all about automation hamburg @ Messehalle Hamburg-Schnelsen
all about automation hamburg @ Messehalle Hamburg-Schnelsen
Jan 16 – Jan 17 ganztägig
Die all about automation Messen sind regionale Plattformen für industrielle Automatisierungstechnik. Sie zeichnen sich durch ein Konzept aus, das Zeit für den Dialog ermöglicht und den Fokus auf das lösungsorientierte Fachgespräch legt. Hersteller, Systemintegratoren, Distributoren[...]
Feb
13
Mi
ganztägig elektrotechnik Dortmund 2019 @ Westfalenhallen Dortmund
elektrotechnik Dortmund 2019 @ Westfalenhallen Dortmund
Feb 13 – Feb 15 ganztägig
elektrotechnik Dortmund 2019 @ Westfalenhallen Dortmund
Vom 13. bis 15. Februar 2019 findet die Fachmesse elektrotechnik in der Messe Dortmund zum 42. Mal statt und widmet sich neben Gebäude-, Licht- und Energietechnik verstärkt dem Schwerpunkt der Industrieanwendungen. In den fünf Messehallen[...]
Feb
19
Di
ganztägig Automatisierungstreff 2019 @ Kongresshalle Böblingen
Automatisierungstreff 2019 @ Kongresshalle Böblingen
Feb 19 – Feb 21 ganztägig
Automatisierungstreff 2019 @ Kongresshalle Böblingen
Der Automatisierungstreff hat aufgrund des Angebotes an verschiedenen Anwender-Workshops schon immer die Praxis in den Vordergrund gestellt. Das ändert sich auch nicht in Zeiten der digitalen Transformation. Deswegen wurde bereits auf der Veranstaltung im Jahr 2017 der Marktplatz[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »