Hier klicken!

Seite auswählen

Interview mit B&R-Geschäftsführer H. Wimmer: „Wir bleiben auf Wachstumskurs“

Interview mit B&R-Geschäftsführer H. Wimmer: „Wir bleiben auf Wachstumskurs“

Interview mit B&R-Geschäftsführer H. Wimmer: „Wir bleiben auf Wachstumskurs“

Der Automatisierungsspezialist B&R wird von ABB übernommen. Im Interview bekräftigt B&R-Geschäftsführer Hans Wimmer, dass B&R mit der bisherigen Mannschaft und als eigenständiges Unternehmen weiterbestehen wird.

Herr Wimmer, was ändert sich nach der Übernahme durch ABB für Ihre Kunden?
Hans Wimmer: Für unsere Kunden ändert sich nichts. B&R bleibt ein eigenständiges Unternehmen, das seine Entscheidungen selbständig trifft. Auch die Ansprechpartner bei B&R bleiben gleich. Mittel- und langfristig werden unsere Kunden davon profitieren, dass wir ihnen mit ABB an unserer Seite ein noch breiteres Produktportfolio anbieten. Ich denke da zum Beispiel an die Robotik und an die Digitalisierungsplattform ABB Ability, die hervorragend zu unseren Produkten passen.

Passt die Unternehmenskultur des mittelständischen Unternehmens B&R überhaupt zum Weltkonzern ABB?
Wimmer: Absolut. Bereits die ersten Kontakte haben gezeigt, dass die Firmenkulturen von B&R und ABB sehr gut harmonieren. Im täglichen Geschäft bleibt B&R ein dynamisches, kundenorientiertes und flexibles Unternehmen. Wir werden unsere Kunden weiterhin mit innovativen Lösungen begeistern. Im Hintergrund unterstützt uns der Weltkonzern ABB mit hoher Investitionsbereitschaft und globalem Marktzugang.

B&R legt sehr großen Wert auf Kundennähe. Bleibt das weltumspannende Vertriebs- und Supportnetz erhalten?
Wimmer: Das steht außer Frage. Unser Erfolg basiert auf zwei Säulen: Auf der einen Seite die technische Innovation und auf der anderen Seite die sehr enge Verbindung zu unseren Kunden. Wir behalten unsere Niederlassungen in der ganzen Welt und werden diese weiterhin ausbauen. Die lokalen Einheiten bleiben ein wichtiger Teil von B&R.

Wie sieht es am Hauptsitz in Eggelsberg aus? Wird es dort Änderungen geben?
Wimmer: Wir werden unsere Produktionskapazitäten und auch die Büroflächen weiter ausbauen, um auch infrastrukturell mit unserem Wachstum Schritt halten zu können. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Ich bleibe der Geschäftsführer von B&R und werde mit den gleichen Management-Teams und dem gleichen Mitarbeiterstamm weiterarbeiten. Schließlich sind es unsere Mitarbeiter, die die Erfolgsgeschichte von B&R erst möglich gemacht haben.

Es gibt Überschneidungen im Produktportfolio von ABB und B&R. Hat das Auswirkungen auf B&R?
Wimmer: Die Ergänzung des Portfolios ist für unsere Kunden, die vermehrt auf Gesamtlösungen und Belieferung durch einen Partner setzen, eine großartige Bereicherung. Dort wo es kleine Überlappungen gibt, werden wir in enger Abstimmung mit allen Bestandskunden nach dem Abschluss der Übernahme, dem sogenannten Closing, eine Strategie ausarbeiten und umsetzen. Die Fortführung der laufenden Geschäfte und die lückenlose Belieferung aller Kunden stehen dabei stets im Vordergrund. Bereits festgelegt wurde, dass die ABB-Teams für die Bereiche Steuerungen (SPS) und Servoantriebstechnik in die B&R-Organisation integriert werden.


www.br-automation.com

Teilen:

Veröffentlicht von

Alexandra Pisek

Von Mensch zu Mensch oder zwischen Mensch und Maschine – Kommunikation ist vielfältig und das fasziniert mich bei meiner täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
20
Do
ganztägig MVTec Innovation Day 2020 @ Haus der Bayerischen Wirtschaft, München
MVTec Innovation Day 2020 @ Haus der Bayerischen Wirtschaft, München
Feb 20 ganztägig
Der „MVTec Innovation Day“ findet in diesem Jahr am Donnerstag, 20. Februar 2020, im „Haus der Bayerischen Wirtschaft“ in München statt. Veranstalter ist die MVTec Software GmbH, der führende Anbieter moderner Machine-Vision-Standardsoftware. Nutzen Sie im[...]
Mrz
4
Mi
ganztägig all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
Mrz 4 – Mrz 5 ganztägig
all about automation Friedrichshafen @ Messe Friedrichshafen
Früh im Jahr, nämlich am 4. und 5. März 2020, dreht sich in der Messe Friedrichshafen für zwei Tagen alles um Industrieautomation. Die regionale Fachmesse all about automation wird zu Gast sein. Schon Ende Oktober[...]
Mrz
25
Mi
ganztägig Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Mrz 25 ganztägig
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Die Meorga veranstaltet 2020 für die Wirtschaftsregionen Rhein-Main, Rheinland, Südwest und Rhein-Ruhr je eine MSR-Spezialmesse für Prozess- u. Fabrikautomation zu den Themen Messtechnik, Steuerungstechnik, Regeltechnik, Prozessleittechnik und Automatisierungstechnik. Die Termine in 2020: MSR-Spezialmesse Frankfurt am[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe