Sensoren ermöglichen präzise Bildauswertung dank Bildentzerrung in Echtzeit

Sensoren ermöglichen präzise Bildauswertung dank Bildentzerrung in Echtzeit

Für industrielle Bildverarbeitungsapplikationen stellen Bildverzerrungen, die z. B. durch Objektivverzeichnungen entstehen, ein Problem dar: Es besteht die Gefahr, dass die Bilder nicht auswertbar sind oder Fehler erzeugen. Im Rahmen von Echtzeitkorrekturen für Verzeichnung, Shading und perspektivischer Verzerrung gibt es Vision-Sensoren, die einen cleveren und einfachen Weg zur exakten Bildauswertung bieten.

Bildverarbeitung in der Industrie zielt auf Ergebnisse, um Aussagen über die Qualität des Objektes zu treffen oder Position und Orientierung an ein Handling-System zu übermitteln. Ein verzerrtes bzw. verzeichnetes Bild ist deshalb zur genauen Ergebnisfindung häufig weniger geeignet. Bei Pick-and-Place-Applikationen funktioniert eine exakte Roboterpositionierung ohne Korrekturmaßnahmen gar nicht. Dank einer Echtzeitkorrektur für Verzeichnung, Shading und perspektivische Verzerrung bietet Baumer für die VeriSens-Vision-Sensoren nun einen cleveren und einfachen Weg zur exakten Bildauswertung. Die korrigierten Bilder sehen dann wie aus der Vogelperspektive aufgenommen aus.

Lesen Sie mehr:

Quelle: Baumer

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!