Hier klicken!

Select Page

Sensorspezialist FSG eröffnet neues Werk in Brandenburg

Sensorspezialist FSG eröffnet neues Werk in Brandenburg

Sensorspezialist FSG eröffnet neues Werk in Brandenburg

Der Mess- und Sensortechnikhersteller FSG Fernsteuergeräte aus Berlin hat im Juni im brandenburgischen Königs-Wusterhausen seinen vierten Standort eröffnet. Das 1946 gegründete, mittelständische Unternehmen konzentriert auf dem 44.000 m² großen Areal nun seine komplette Fertigung sowie eine Lackiererei und eine Ausbildungswerkstatt. 60 Produktionsmitarbeiter sind an dem neuen Standort beschäftigt. Für die zwei Produktionshallen mit insgesamt 3000 m² und den Verwaltungs- und Aufenthaltsbau mit 1350 m² Fläche, darunter Kantinen und Umkleiden, investierte das Unternehmen im Ortsteil Zernsdorf rund 5,5 Mio. Euro. „Nach Berlin, Heppenheim und Kablow haben wir uns aufgrund der hervorragenden Anbindung zur Autobahn und unseren guten Erfahrungen mit der Stadt Königs-Wusterhausen für Zernsdorf entschieden – im Ortsteil Kablow sitzen bereits seit 25 Jahren ein Teil unserer Entwicklung sowie Produktions- und Montagebereiche“, so Co-Geschäftsführer Carsten Schulz. Mit dem Bau des neuen Werks und der damit einhergehenden Kapazitätserweiterung reagiert FSG auf die steigende Nachfrage nach hochwertigen Produkten aus seinem Hause. Produziert werden unter anderem Sensoren für die Bahnindustrie sowie für die Schiffs- und Kranindustrie.


www.fernsteuergeraete.de

Veröffentlicht von

Anzeige

Bevorstehende Veranstaltungen

Nov
17
Fr
ganztägig Vernetzte Robotersysteme für die... @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Vernetzte Robotersysteme für die... @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nov 17 ganztägig
Vernetzte Robotersysteme für die wandlungsfähige Produktion @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Seminar: Vernetzte Robotersysteme für die wandlungsfähige Produktion Kürzere Produktlebenszyklen, der zunehmende Trend zur Personalisierung, volatilere Märkte, neue Materialen und neue Prozesse bringen die bisher gelebte Art zu produzieren an ihre Grenzen. Lineare, fest verkettete Systeme[...]

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen