Hier klicken!

Seite auswählen

VDMA: Sensorik für Industrie 4.0 – Wege zu kostengünstigen Sensorsystemen

VDMA: Sensorik für Industrie 4.0 – Wege zu kostengünstigen Sensorsystemen

Der Leitfaden „Sensorik für Industrie 4.0“ des VDMA-Forum Industrie 4.0 unterstützt Anwender und Hersteller von Sensorsystemen mit einem strukturierten Prozess bei der Definition der Anforderungen und der Entwicklung kostengünstiger Sensorsysteme.

Sensoren sind Anknüpfungspunkt der digitalen zur realen Welt und daher eines der wichtigsten Glieder bei der Umsetzung von Industrie 4.0. Ohne die richtigen Sensoren sind alle übergeordneten Systeme zur Dateninterpretation blind. Die Kosten industrietauglicher Sensorik erschweren jedoch häufig die Umsetzung innovativer Funktionalitäten.

Gerade bei neuen Produkten liegt bei Endanwendern häufig keine hohe Zahlungsbereitschaft vor, der wirtschaftliche Nutzen in der eigenen Anwendung kann schließlich oft noch nicht genau beziffert werden. Hierdurch bleiben auch die Stückzahlen vieler Sensorsysteme auf einem niedrigen Niveau. Die Kosten von Sensorsystemen bleiben dadurch hoch, potentielle neue Anwendungen können nicht erschlossen werden.

„Industrie 4.0 kann erst dann zur Revolution werden, wenn flächendeckende Sensoren die Datenbasis für neue Anwendungen liefern.“ Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer, wbk Institut für Produktionstechnik, Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Neuer Leitfaden unterstützt Anwender und Anbieter
In Zusammenarbeit mit dem wbk Institut für Produktionstechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und einem projektbegleitenden Industriearbeitskreis hat das VDMA-Forum Industrie 4.0 den Leitfaden “Sensorik für Industrie 4.0 – Wege zu kostengünstigen Sensorsystemen” entwickelt. Dieser wird in einer Veranstaltung am 09. März 2018 erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt und mit Erfahrungen der Unternehmen konkretisiert. Der Leitfaden soll Anwender und Hersteller von Sensorsystemen mit einem strukturierten Prozess bei der Definition der Anforderungen und der Entwicklung kostengünstiger Sensorsysteme unterstützen.

Ziel ist es, mit diesem Leitfaden die Einführung kostengünstiger Sensorsysteme in der Breite anzugehen und damit vielen VDMA-Mitgliedern eine praxisnahe Anleitung an die Hand zu geben.

 

 

Quelle: Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau e.V.

Teilen:

Veröffentlicht von

Alexandra Pisek

Von Mensch zu Mensch oder zwischen Mensch und Maschine – Kommunikation ist vielfältig und das fasziniert mich bei meiner täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
12
Di
ganztägig VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
Mai 12 – Mai 14 ganztägig
Maschinen von Beginn an sicher entwickeln Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Anlagen nimmt auch die Abhängigkeit von Embedded Software stetig zu. Sicherheit wird häufig erst am Ende integriert, obwohl klar ist, dass Sicherheitsvorfälle[...]
Mai
27
Mi
ganztägig Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Mai 27 ganztägig
Meorga: Messe für Prozess- und Fabrikautomation @ Ostermann-Arena
Die Meorga veranstaltet am 27. Mai 2020 in der Ostermann-Arena in Leverkusen eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik für die Wirtschaftsregion Rheinland. 150  Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen von[...]
Jun
23
Di
9:00 SENSOR+TEST 2020 @ Messezentrum Nürnberg
SENSOR+TEST 2020 @ Messezentrum Nürnberg
Jun 23 um 9:00 – Jun 25 um 18:00
SENSOR+TEST 2020 @ Messezentrum Nürnberg
Die SENSOR+TEST findet vom 23. bis 25. Juni 2020 in den Hallen 1, 2 und der Halle 3C statt. Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service GmbH: „Aussteller und Besucher dürfen schon jetzt gespannt sein.[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe