Hier klicken!

Warum digitale Beleuchtungscontroller in der Bildverarbeitung immer wichtiger werden

Warum digitale Beleuchtungscontroller in der Bildverarbeitung immer wichtiger werden

Bildverarbeitungssysteme werden immer häufiger direkt in Maschinensteuerungen eingebunden, sind integraler Bestandteil von Automatisierungsanlagen und gelten nicht mehr als gesondert zu behandelnde Sensortechnologie. Kein Wunder, denn im industriellen Internet der Dinge (IIoT) oder bei Industrie-4.0-Anwendungen steht  der Bildverarbeitung eine glänzende Zukunft bevor. Die sich selbst organisierende Fabrik benötigt ganz wesentlich einen objektiven „Sehsinn“.

Die traditionelle Bildverarbeitungsbeleuchtung hat derzeit einen schwie­rigen Stand. Prinzipbedingt und ursächlich ist sie für das Entstehen aller Bilder verantwortlich, gilt aber auch seit jeher als besonders kritische Komponente des Bildverarbeitungssystems: Erfahrungsgemäß hängt daran ein Großteil der Funktions­sicherheit, des Designaufwandes und der Zuverlässigkeit einer Bildverarbeitungs­lösung: Die Wahl geeigneter Beleuchtungen erfordert viel Wissen und Erfahrung. Zugleich hängen die Lebensdauer und Helligkeit von ­Beleuchtungen von vielen individuellen Faktoren ab. Außerdem herrscht bis dato „Genialität“ beim Einstellen, Justieren, bei Wartung und Instandhaltung vor. Ein weiterer Punkt ist die Synchronisierung. Sie ist mit schnell­laufenden Prozessen schwierig erreichbar. Ferner bedingt die vorherrschende Analogtechnik abweichende Einstellungen bei Serienmaschinen und verhindert die Serienfähigkeit. Hinzu kommt, dass Betriebs- und Prozessdaten von Beleuchtungen im laufenden Produktions­prozess nicht verfügbar sind.

Daran haben auch die als langlebig eingestuften LED-Beleuchtungen nichts ge­ändert. Werden sie aus Unwissenheit oder wegen nicht erfassbarer Betriebsdaten ­unter ungünstigen Bedingungen betrieben, sind beschleunigte Alterung, prozessschädliche Drift oder Totalausfall die Folge.

Halle 1, Stand B72.9

Lesen Sie den vollständigen Artikel:

Quelle: Evotron

Teilen:

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit über 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
4
Mi
ganztägig all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
all about automation Friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
Mrz 4 – Mrz 5 ganztägig
all about automation Friedrichshafen @ Messe Friedrichshafen
Früh im Jahr, nämlich am 4. und 5. März 2020, dreht sich in der Messe Friedrichshafen für zwei Tagen alles um Industrieautomation. Die regionale Fachmesse all about automation wird zu Gast sein. Schon Ende Oktober[...]
Mrz
25
Mi
ganztägig Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Mrz 25 ganztägig
Meorga MSR-Spezialmesse Frankfurt @ Jahrhunderthalle
Die Meorga veranstaltet 2020 für die Wirtschaftsregionen Rhein-Main, Rheinland, Südwest und Rhein-Ruhr je eine MSR-Spezialmesse für Prozess- u. Fabrikautomation zu den Themen Messtechnik, Steuerungstechnik, Regeltechnik, Prozessleittechnik und Automatisierungstechnik. Die Termine in 2020: MSR-Spezialmesse Frankfurt am[...]
ganztägig Wärmefluss-Thermographie (Semina... @ Fraunhofer-Allianz Vision
Wärmefluss-Thermographie (Semina... @ Fraunhofer-Allianz Vision
Mrz 25 – Mrz 26 ganztägig
Mit thermographischen Methoden können Bauteile zerstörungsfrei geprüft werden, indem unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen erkannt und analysiert werden. Mit ihrer Seminarreihe »Wärmefluss-Thermographie als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung in der[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe