Hier klicken!

Seite auswählen

Wibu-Systems: Nach 30 Jahren noch immer die Zukunft im Blick

Wibu-Systems: Nach 30 Jahren noch immer die Zukunft im Blick

In den vergangenen 30 Jahren hat sich Wibu-Systems vom Zwei-Mann-Unternehmen zum globalen Marktführer für Softwareschutz und sichere Lizenzierung entwickelt. Im Jubiläumsjahr wird weiter an neuen Lösungen gefeilt.

Die Firmengründer Oliver Winzenried (Bild l.) und Marcellus Buchheit (r.) lernten sich an der Universität Karlsruhe kennen. Dort entwickelten sie die Schutzhardware WibuBox, eine Dongle-Lösung mit starken kryptografischen Fähigkeiten. Aus dieser Idee entstand die CodeMeter-Lösung, die software-, hardware- und cloudbasierte Softwaremonetarisierung ermöglicht. Somit gab es bereits eine Lösung, bevor die Risiken überhaupt bewusst wurden: Der Schutz des geistigen Eigentums ist wichtig, denn es beeinflusst immer stärker den Alltag, von PC-Anwendungen über die intelligente Produktion bis zu kritischen Infrastrukturen.

Bis heute bietet Wibu-Systems Technologien an, die den Geschäftsbetrieb von Softwareherstellern und Herstellern intelligenter Geräte vereinfachen und profitabler machen. Der erste Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war die Einführung von zeit- und nutzungsabhängigen Lizenzen in den frühen 1990ern, was eine detailliertere Kontrolle der Softwarenutzung erlaubt. Die Dongle-Technologie für unterschiedliche Schnittstellen wurde kontinuierlich weiterentwickelt, von der WibuBox/P für die parallele Schnittstelle damals bis zum CmStick für USB Type-C heute. Dazu kam die Einführung von softwarebasierten Aktivierungsdateien, die gleiche Funktionen bieten wie die CodeMeter Dongles. Es folgten patentierte Innovationen wie SmartBind, die Blurry Box-Verschlüsselung nach dem Kerckhoffs’schen Prinzip oder Anpassungen für industrielle Anwendungen nach der Jahrtausendwende. Heute erhöht CodeMeter Certificate Vault die Akzeptanz von digitalen Zertifikaten, das neue CmCloud erlaubt die Lizenzierung über die Cloud, und die Möglichkeiten von CodeMeter hinsichtlich Embedded- und virtuellen Systemen vergrößern den Einsatz im Bereich IIoT, dem industriellen Internet der Dinge. Oliver Winzenried und Marcellus Buchheit leiten auch heute noch die Geschicke des Unternehmens und blicken bereits ins nächste Jahrzehnt. Ein Zeichen für Wachstum ist der Neubau der Firmenzentrale und des House of IT-Security, einem IT Security Cluster in Karlsruhe.

 

Textquelle: Wibu-Systems
Bildquelle: Krowne Communications

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
30
Mo
ganztägig VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IOSB
VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IOSB
Mrz 30 – Apr 1 ganztägig
Maschinen von Beginn an sicher entwickeln Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Anlagen nimmt auch die Abhängigkeit von Embedded Software stetig zu. Sicherheit wird häufig erst am Ende integriert, obwohl klar ist, dass Sicherheitsvorfälle[...]
Mai
12
Di
ganztägig VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
Mai 12 – Mai 14 ganztägig
Maschinen von Beginn an sicher entwickeln Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Anlagen nimmt auch die Abhängigkeit von Embedded Software stetig zu. Sicherheit wird häufig erst am Ende integriert, obwohl klar ist, dass Sicherheitsvorfälle[...]
Mai
27
Mi
ganztägig Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Mai 27 ganztägig
Meorga: Messe für Prozess- und Fabrikautomation @ Ostermann-Arena
Die Meorga veranstaltet am 27. Mai 2020 in der Ostermann-Arena in Leverkusen eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik für die Wirtschaftsregion Rheinland. 150  Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen von[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe