Hier klicken!

Select Page

Zugriff von überall, mit Datensicherheit „Made in Germany“: Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland

Zugriff von überall, mit Datensicherheit „Made in Germany“: Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland

Zugriff von überall, mit Datensicherheit „Made in Germany“: Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland

Mobiles Arbeiten und standortübergreifende Zusammenarbeit werden auch im Maschinenbau immer wichtiger. Cloud-basierte Anwendungen wie Microsoft Office 365 bringen hier zwar jede Menge Vorteile, doch viele Unternehmen zögern. Sind die Daten wirklich sicher? Für mehr Sicherheit sorgt nun die Telekom – mit in Deutschland gehosteten Lösungen und einem Datentreuhändermodell.

Wer nach Technologieführern im Maschinenbau sucht, wird in Deutschland schnell fündig. Die Auftragsbücher in der Branche sind entsprechend voll, doch das wertvolle Know-how macht besonders Maschinen- und Anlagenbauer zu einem beliebten Ausspähziel von Cyberkriminellen. Hier wurden 2015 laut einer repräsentativen Bitkom-Umfrage 70 Prozent der Unternehmen Opfer von Datendiebstahl, Wirtschaftsspionage oder Sabotage. Einige Unternehmen zögern daher noch, Anwendungen aus der Cloud zu beziehen. Beispiel Cloud-Storage und Collaboration-Tools: „Legen Maschinenbauer sensible Pläne auf einem Online-Speicher ab oder bearbeiten gemeinsam Dokumente mit den Details einer neuen Maschine, ist ihnen der Schutz ihres Unternehmens-Know-hows besonders wichtig“, sagt Thomas Spreitzer, verantwortlich für Vertrieb Kleine und Mittlere Unternehmen, Partnervertrieb und Marketing bei der Telekom Deutschland. Dabei fördern Cloud-Anwendungen die Verfügbarkeit von Dokumenten auch unterwegs sowie die standortübergreifende Zusammenarbeit, die auch im Maschinenbau immer wichtiger wird.

„Wir können unsere Kunden beruhigen“, sagt Spreitzer. Technologische Schutzmaßnahmen wie Firewalls, Antiviren- und Antispyware-Programme sowie Honeypot-Systeme bieten dem Telekom-Experten zufolge einen wirkungsvollen Schutz gegen Cyberangriffe. „Mit Datenspeicherung ausschließlich in deutschen Rechenzentren und unserem Datentreuhändermodell bieten wir zudem Lösungen nach deutschen Datenschutzstandards.“ Das bedeutet: Die Daten werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren gespeichert und T-Systems übernimmt für alle Lösungen aus der Microsoft Cloud Deutschland die Rolle des Datentreuhänders. Die Telekom Tochter überwacht und regelt als neutrale Institution den Zugriff Dritter auf die gespeicherten Kundendaten. Selbst Microsoft erhält keinen Einblick, sofern ein Unternehmen dies nicht ausdrücklich gestattet. Damit gewährleistet T-Systems strenge deutsche Datenschutzbestimmungen und Unternehmen erfüllen wichtige Compliance-Bedingungen.

Statt Pläne oder wichtige Dokumente auszudrucken, greifen Mitarbeiter mit Office 365 mobil auf die Daten zu.

Mobiler Zugriff auf wichtige Daten
Mit den mobilen Apps für Word, Excel oder PowerPoint können Mitarbeiter mit Office 365 auf ihre Dokumente auch mobil zugreifen. Da alle Mitarbeiter – ob unterwegs oder im Büro – gemeinsam auf ein zentral im Online-Speicher OneDrive for Business abgelegtes Dokument zugreifen, arbeiten alle Beteiligten immer mit der aktuellsten Version. Das oft durch die Abstimmung per E-Mail entstehende Chaos bleibt aus. Office 365 bietet darüber hinaus viele weitere Funktionen: Mit Skype for Business lassen sich etwa in einer Online-Konferenz Ratschläge von Kollegen einholen, die sich per Tablet-Kamera einen Eindruck über das Geschehen vor Ort machen können.

Die Vorteile von Cloud-Anwendungen haben viele Betriebe offenbar längst erkannt. Laut der Studie „Cloud Monitor 2017“ des Digitalverbands Bitkom nutzen bereits 65 Prozent der deutschen Unternehmen Anwendungen aus der Cloud, davon 46 Prozent Büro-Software wie Office 365. „Die bedarfsgerechte Nutzung von IT-Leistungen über Datennetze bietet enorme Vorteile“, sagte Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research bei der Vorstellung der Studienergebnisse. „Cloud Computing macht die betrieblichen Prozesse effizienter und ermöglicht die Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle.“

Unternehmen müssen sich mit Office 365 aus der Cloud nicht mehr um Betrieb und Updates der Programme kümmern.

Umfassende Beratung
Neben einer Verbesserung der Zusammenarbeit erleichtert Office 365 auch die Arbeit der internen IT. Dank kostenloser und automatischer Versions- und Sicherheits-Updates arbeiten alle Mitarbeiter immer mit den neuesten Funktionen. Damit fallen regelmäßige Installationen neuer Versionen genauso weg wie hohe Vorabinvestitionen in die Anschaffung von Software-Lizenzen. Unternehmen buchen Office 365 im Mietmodell und bezahlen einen monatlichen Abo-Preis. Öffnet ein neuer Standort oder verteilt die Firma Aufgaben neu, wächst Office 365 einfach flexibel mit – indem sich weitere Nutzer mit wenigen Klicks hinzubuchen lassen.

Die Telekom bietet Unternehmen mit eigens zertifizierten Microsoft-Experten kostenlos eine Analyse und Beratung, welche Lösung für die individuellen Anforderungen im Unternehmen am besten passt sowie einen Rundum-Service im laufenden Betrieb. „Wir wollen Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Prozesse unterstützen und Partner auf dem Weg der Transformation sein“, sagt Spreitzer. „Das Wichtigste für den deutschen Mittelstand in Sachen Digitalisierung ist, überhaupt anzufangen.“


www.palmerhargreaves.de

Veröffentlicht von

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen