Mehrheit an Sill Optics geht an DPE

Mehrheit an Sill Optics geht an DPE

Von Deutsche Private Equity (DPE) beratene Fonds haben die Mehrheit an Sill Optics erworben und Pinova Capital als Eigentümer abgelöst. Als CEO verbleibt Christoph Sieber. Ihm steht CFO Benjamin Sauter zur Seite.

Sill Optics fertigt Präzisionsoptiken, die in der Lasermaterialbearbeitung, additiven Fertigung, Medizintechnik und Prozessen der Chipherstellung Verwendung finden. Pinova hatte das Unternehmen 2019 übernommen und unter der Führung von Christoph Sieber zuletzt verstärkt in Beschichtungs- und Reinraumtechnologie investiert. „Mit DPE haben wir einen erfahrenen Partner gefunden, mit dem wir unsere internationale Wachstumsstrategie und Technologieentwicklung weiter vorantreiben werden“, so Sieber. Fabian Rücker, Partner bei DPE ergänzt: „Optische Komponenten und Systeme kommen in einer Vielzahl von stark wachsenden Anwendungen zum Einsatz. Wir freuen uns, mit Sill Optics einen starken Spieler in diesem attraktiven Markt auf seinem weiteren Wachstumspfad unterstützen zu können.“

 

Text-/Bildquelle: Sill Optics

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!