Stark auch bei Künstlicher Intelligenz

Stark auch bei Künstlicher Intelligenz

Bei einem Besuch des DFKI in Kaiserslautern hat Bundeskanzler Olaf Scholz im März 2022 die Bedeutung Künstlicher Intelligenz (KI) für den Standort Deutschland hervorgehoben: „Deutschland ist bei KI vorne mit dabei.“

Während des Rundgangs durch das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) wurde Scholz von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer begleitet. Das Interesse des Kanzlers erfreute auch die Harting Technologiegruppe als Gesellschafter des DFKI. Gemeinsam wird dort innerhalb der Smart Factory-KL an einem Konzept für den „Production Level 4“ gearbeitet. Dieses Netzwerk umfasst 50 Partner aus Industrie und Wissenschaft. Vorstand Andreas Huhmann, Strategy Consultant Connectivity + Networks bei Harting, umschreibt sein Engagement: „Ich möchte einen positiven Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft leisten. Es geht darum, Technologien für die Produktion von morgen aktiv zu gestalten – nachhaltig, verantwortungsvoll und menschenfreundlich“.

Bildquelle: DFKI/Alexander Sell

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!