VDMA: Jörg Freitag wiedergewählt

VDMA: Jörg Freitag wiedergewählt

Der VDMA Fachverband Elektrische Automation hat einen neuen Vorstand. Der Vorstandsvorsitzende bleibt dabei der gleiche: Jörg Freitag (Siemens) wurde in dieser Funktion wiedergewählt.

Sein Stellvertreter bleibt Thomas Bürger (Weidmüller Interface). Außerdem in den Vorstand gewählt wurden Guido Beckmann (Beckhoff Automation), Pierre Bürkle (Schneider Electric), Martin Klingele (Sick), Hans-Jürgen Koch (Phoenix Contact), Markus Sandhöfner (B+R), Christof Spiegel (Eaton) und Marc Wucherer (Bosch Rexroth). Im Laufe der letzten Vorstandsperiode (2018 bis 2022) verzeichnete der Fachverband einen Zuwachs von 40 Mitgliedern. Damit zählt er aktuell 284 Mitgliedsunternehmen, davon 27 aus dem europäischen Ausland. „Die Automatisierungstechnik spielt eine enorm wichtige Rolle im Rahmen der Digitalisierung für die Zukunft des Maschinen- und Anlagenbaus, da sie Innovationstechnologien und Lösungen in der gesamten Wertschöpfungskette integriert“, sagte Jörg Freitag nach seiner Wahl. „Die Relevanz sieht man insbesondere am Umsatz der Branche, der im vergangenen Jahrzehnt um fast 80 % gewachsen ist.“

Text-/Bildquelle:  VDMA

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!