Wika Gruppe investiert und expandiert

Wika Gruppe investiert und expandiert

Das neue, 24.100 m2 Fläche umfassende Entwicklungszentrum der Wika Gruppe in Klingenberg am Main ist fertig gestellt. Damit hat das Unternehmen die entscheidenden Weichen für zukünftiges Wachstum gestellt.

Das Entwicklungszentrum am Hauptstandort vereint alle an den Innovationsprozessen beteiligten Abteilungen. Es ist so strukturiert, dass neue Produkte und Lösungen für die Messgrößen Druck, Temperatur, Füllstand, Durchfluss und Kraft in kurzer Zeit zur Marktreife gebracht werden können. Die personelle Verstärkung des Bereichs Entwicklung um rund 50 Stellen in 2022 ist angesichts der strategischen Wachstumsziele nur konsequent. Zugleich stellt der Gebäudekomplex in markanter Riegelarchitektur die größte Einzelinvestition in der 75-jährigen Firmengeschichte von Wika dar. Sie hat einen Umfang von 50 Millionen Euro. Auch der Ausbau der weltweiten Produktionsstätten wird stetig vorangetrieben. Derzeit zählt die Unternehmensgruppe 43 Niederlassungen mit mehr als 10.000 Beschäftigten.

 

Text-/Bildquelle: Wika

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!