App erhöht Verfügbarkeit von Antrieben

App erhöht Verfügbarkeit von Antrieben

Der Predictive Service Analyzer von Siemens gibt Aufschluss über Anomalien im Antriebssystem. Sie zeigt frühzeitig Defekte im Antriebssystem an, bevor diese die Produktion beeinflussen.

So können Produktionsausfälle vermieden werden und Wartungszeiten rechtzeitig eingeplant werden, was die Verfügbarkeit von Anlagen erhöht. Die KI-basierte Edge App erkennt bereits erste Anzeichen von Anomalien, die z. B. auf mechanische Schäden im Motor hindeuten, wie Lagerschäden, Unwucht und Ausrichtungsfehler oder kritische Betriebsbedingungen des Umrichters. Sie bewertet dazu den Schweregrad des Defekts und die zu erwartende Restlaufzeit. Der Analyzer eignet sich besonders für Anwendungen mit konstanten Bewegungen, z. B. Pumpen, Lüfter, Kompressoren oder Motoren, die keine Drehzahlregelung benötigen. Im Gegensatz zur MindSphere App Predicitve Service Assistant beruht hier die Analyse auf der Auswertung von sehr hohen Datenmengen in nahezu Echtzeit. (Hannover Messe 2022, Halle 9, Stand D49)

Text-/Bildquelle: Siemens

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!