1. Home
  2. /
  3. Cyber-Sicherheitsrat
  4. /
  5. NIS2-Richtlinie für erhöhte Cyber-Resilienz
Cybersicherheit

NIS2-Richtlinie für erhöhte Cyber-Resilienz

30.11.2023
von Redaktion INDUSTRIELLE AUTOMATION

Mit der Einführung der Network and Information Systems 2.0 Directive (NIS2-Richtlinie) verfolgt die Europäische Union das Ziel, ein einheitliches und erhöhtes Niveau der Cybersicherheit in ihren Mitgliedsstaaten zu etablieren. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland begrüßt die Richtlinie.

„Das Streben nach einer harmonisierten Cyber-Resilienz in Europa ist ein entscheidender Schritt zur Sicherung unserer kritischen Infrastrukturen“, betont Hans-Wilhelm Dünn, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland (CSRD). „Unser Positionspapier ist ein konstruktiver Beitrag zur Gesetzgebung und zielt darauf ab, effektive Mechanismen für eine einheitliche Cybersicherheitsstrategie zu schaffen.“ Darin fordert der CSRD, Überlappungen und Inkonsistenzen durch fragmentierte Gesetzgebung zu vermeiden und stattdessen bestehende Standards wie die ISO/IEC 27001:2022 als Basis für Cybersicherheitsanforderungen zu nutzen. Des Weiteren empfiehlt er, öffentliche Verwaltungen in den Anwendungsbereich einzubeziehen und die Nutzung von Meldungen über Cyberangriffe für Forschungszwecke zu fördern. Eine klare Definition des aktuellen Stands der Technik und aktive Benachrichtigungen für betroffene Unternehmen sind ebenso Teil der Empfehlungen.

Link zum Positionspapier:

Text-/Bildquelle: Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. , Michael Traitov – stock.adobe.com

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Vielfältige Gehäuselösungen für smarte Gebäudetechnik
Vielfältige Gehäuselösungen für smarte Gebäudetechnik

Vorgänge zu steuern, zu regeln und zu überwachen wird immer wichtiger. Für die Entwicklung solcher Geräte werden passende Gehäuse benötigt und da kommt OKW ins Spiel: Moderne Kunststoffgehäuse sind für die Automatisierung in der Gebäudetechnik essentiell.

Programmierbare Drehgeber
Programmierbare Drehgeber

Die inkrementalen Drehgeber IXARC von Posital können jetzt so konfiguriert werden, dass sie fraktionale Impulsraten (fractional PPR) liefern. Dabei lassen sich die Geräte so programmieren, dass sie einen einzigen Impuls für mehr als eine Wellenumdrehung übertragen.

Partnerschaft von Mitsubishi Electric und Koenig & Bauer
Partnerschaft von Mitsubishi Electric und Koenig & Bauer

Mitsubishi Electric und Koenig & Bauer haben eine Absichtserklärung zu ihrer künftigen Zusammenarbeit unterzeichnet. Ziel der darin vereinbarten strategischen Partnerschaft ist die Bündelung der Stärken beider Unternehmen, um standardisierte, qualitativ hochwertige Komponenten für die industrielle Bildverarbeitung bei der Elektrodenfertigung für Batteriezellen anzubieten.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!