Auch im blauen Spektralbereich auf Zack

Auch im blauen Spektralbereich auf Zack

Vision & Control präsentiert eine neue Reihe telezentrischer Objektive mit 42 mm Objektfelddurchmesser. Dank spezieller Farbkorrektur sind sie vom nahen Infrarot bis hin zum tiefen Blau einsetzbar.

Die BLUE-Vision-TO42-Reihe in Industrieausführung ermöglicht eine Abbildung ohne perspektivische Verzerrungen. Dafür sorgt der parallele Strahlengang auf der Objektseite. Die Farbkorrektur umspannt dabei nicht nur den sichtbaren Spektralbereich bis zum nahen Infrarot, sondern wirkt auch tief in den blauen Spektralbereich hinein. Bei Objektbeleuchtung mit blauen LEDs soll damit in etwa die doppelte Auflösung gegenüber konventionellen Abbildungen möglich sein. Erhältlich sind die objektseitig telezentrischen Objektiven mit den Bildfelddiagonalen 16, 21,4 und 23,3 mm. Der Arbeitsabstand beträgt bei den kleineren Durchmessern 120, beim großen 100 mm. Mit der variablen arretierbaren Blende können Auflösung und Schärfentiefe zwischen F/8 bis F/22 eingestellt werden.

Quelle: Vision & Control

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion INDUSTRIELLE-AUTOMATION

INDUSTRIELLE AUTOMATION fokussiert die technischen Lösungen, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, und die Strategien, die in der Branche aktuell diskutiert werden. INDUSTRIELLE AUTOMATION vernetzt nicht nur Technik, sondern auch Menschen und Unternehmen – und begeistert seine Leser für eine Automation mit intelligenten Systemen in einer digitalen Welt.

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und melden Sie sich zum kostenfreien Industrielle-Automation-Newsletter an (erscheint 14 täglich). Zusätzlich erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Ausgabe (Erscheinungsweise: 6x p.a.). Die Anmeldung kann jederzeit widerrufen werden.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!