1. Home
  2. /
  3. Fluke: Wärmebilder in Echtzeit

Fluke: Wärmebilder in Echtzeit

31.05.2021
von Redaktion INDUSTRIELLE AUTOMATION

#

Die Infrarot-Zeilenscanner der Reihe MP Linescanner von Fluke, die ein großes Wellenlängenspektrum und eine weite Temperaturspanne abdecken, eignen sich für die kontinuierliche Überwachung von Industrieanwendungen.

Die Zeilenscanner messen bis zu 1024 Temperaturpunkte je Scanlinie mit einer Frequenz von bis zu 150 bzw. sogar 300 Hz. Drei kurzwellige Modelle scannen bis zu 300 Zeilen pro Sekunde; diese richten sich speziell an die Metallindustrie. Die hohen Scangeschwindigkeiten ermöglichen eine schnelle Erkennung von Temperaturanomalien wie Ungleichmäßigkeiten und Hotspots. Die Echtzeit-Auswertung liefert entscheidende Erkenntnisse für die Qualitätskontrolle, Produktionssteuerung und -optimierung. Die Systeme scannen ein 90°-Sichtfeld und generieren auf einem angeschlossenen PC ein 2D-Bild. Die Linescanner können eigenständig arbeiten, mit einem einzelnen PC verknüpft oder – über die Software DataTemp DP – in ein Prozessleitsystem integriert werden.

Text-/Bildquelle: Fluke Process Instruments GmbH

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Prüfung von Luft- und Raumfahrtmaterial in Wasserstoff
Prüfung von Luft- und Raumfahrtmaterial in Wasserstoff

Wie sich Materialien in Verbindung mit Wasserstoff im Tiefsttemperaturbereich verhalten, untersucht das Faserinstitut Bremen. Um den besonderen Anforderungen bei kryogenen Wasserstoffprüfungen gerecht zu werden, kommen standardisierte und vielseitig einsetzbare Materialprüfmaschinen von Zwickroell zum Einsatz.

KI trifft auf Kunststoff
KI trifft auf Kunststoff

Um Industriebetriebe bei der Transformation zur Industrie 4.0 und CO2-neutralen Produktion zu unterstützen, setzt Igus auf dreifache Intelligenz: künstliche Intelligenz, Kunststoff-Intelligenz und Kölner Intelligenz.

Vielfältige Gehäuselösungen für smarte Gebäudetechnik
Vielfältige Gehäuselösungen für smarte Gebäudetechnik

Vorgänge zu steuern, zu regeln und zu überwachen wird immer wichtiger. Für die Entwicklung solcher Geräte werden passende Gehäuse benötigt und da kommt OKW ins Spiel: Moderne Kunststoffgehäuse sind für die Automatisierung in der Gebäudetechnik essentiell.

Programmierbare Drehgeber
Programmierbare Drehgeber

Die inkrementalen Drehgeber IXARC von Posital können jetzt so konfiguriert werden, dass sie fraktionale Impulsraten (fractional PPR) liefern. Dabei lassen sich die Geräte so programmieren, dass sie einen einzigen Impuls für mehr als eine Wellenumdrehung übertragen.

You have Successfully Subscribed!