Hier klicken!

Select Page

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?

Ein Computer, so groß wie eine Kreditkarte, erobert seit seiner Einführung im Jahr 2012 die Welt: Der Raspberry Pi. Er sollte ursprünglich Kindern und Jugendlichen wieder Lust aufs Tüfteln machen, stieß aber wegen seiner Einfachheit auch schnell bei Computerfreaks auf riesiges Interesse. Aber eignet sich der Einplatinencomputer auch für Aufgaben in der Industrie? Ob der Raspi, wie er liebevoll genannt wird, auch ein Zukunftsmodell für die Automatisierungstechnik ist, wollten wir von vier Experten wissen. Lesen Sie selbst.

 

“Der Raspberry Pi ist industrietauglich”

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?Wir bei der Kunbus sind fest davon überzeugt, dass Einplatinencomputer wie der Raspberry Pi zukünftig eine wichtige Rolle in der Automatisierungsbranche spielen werden. Zum einen werden durch die Verschiebung hin zu dezentraler Netzwerkinfrastruktur kompakte und kostengünstige Hardwarelösungen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Zum anderen besitzen erfolgreiche Open Source Plattformen wie der Raspberry Pi eine Community mit Millionen von Anwendern mit einem unvergleichlichen Wissenspool. Probleme, Lösungen und Verbesserungsvorschläge können dadurch schnell, offen und unkompliziert ausgetauscht werden. Der oftmals genannte Einwand, dass der Raspberry Pi nicht industrietauglich und daher nur etwas für Bastler sei, lässt sich mit speziell angepassten Versionen des Raspberry Pi wie z.B. dem Revolution Pi widerlegen. Basierend auf dem Raspberry Pi wurde der Revolution Pi mit einer voll industrietauglichen Peripherie ausgestattet welcher der Norm EN 61131-2 entspricht.

Ekkehard Krebs, Head of Marketing, Kunbus GmbH

 

“Schon viele innovative Anwendungen”

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?Seit seiner Einführung im Jahr 2012 hat der Raspberry Pi die Herzen im Sturm erobert. Der Einplatinencomputer ist inzwischen weit über das ursprüngliche Konzept des Programmiertools für die technische Ausbildung hinausgewachsen. Bisherige Vorstöße, um den Einsatzbereich des Raspberry Pi zu erweitern, waren ein großer Erfolg. So wurde das Raspberry Pi Compute Modul speziell für Entwickler geschaffen, die an Embedded Systemen für den professionellen Markt arbeiten. Die erste Version entstand bereits 2014, denn schon damals stieg die Zahl der industriellen und kommerziellen Nutzer kontinuierlich. Bereits auf der Basis unseres ersten Compute Modules wurden viele innovative Anwendungen entwickelt. Die aktuelle Version des Compute Module basiert auf der Raspberry Pi 3-Architektur und der Trend setzt sich fort. Entwickler können aus den Ressourcen der großen Raspberry Pi Community schöpfen und auf die weiter ausgebauten Processing-Kapazitäten des Raspberry Pi 3 aufbauen. 

Jürgen Lampert, Vice President Central Europe, RS Components GmbH

 

“Einplatinencomputer bieten echte Vorteile für die Industrie”

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?Einplatinencomputer wie der Raspberry Pi werden in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, da sie durch flexible Programmierung, anpassbare Signaltypen und einfachen Anpassungen an bestehende Installationen echte Vorteile für die Industrie bieten. Die Bedenken hinsichtlich ihrer Tauglichkeit werden von den einzelnen Entwicklern immer mehr ausgeräumt: Mittlerweile gibt es zahlreiche vom Raspberry Pi abgeleitete Designs, die im industriellen Umfeld zertifiziert sind. Kunbus, einer unserer Partner in der Automatisierungsbranche, bietet mit dem „Revolution Pi Core“ etwa einen modularen Industrie-PC auf Basis des bewährten Raspberry Pi Compute Moduls an. Je nach Anforderung kann er mit passenden I/O-Modulen, Feldbus-Gateways und SCADA-Software zu einer industrietauglichen Kleinsteuerung erweitert und ergänzt werden. Mit den integrierten Fernsteuerungs- und Überwachungsfunktionen von TeamViewer werden so auch ältere Maschinen fit für das IoT – Systeme wie dieses können preisgünstige und flexible Alternativen zu herkömmlichen Industriegeräten darstellen.

Raffi M. Kassarjian, General Manager Emerging Products Group, TeamViewer GmbH

 

“Rosige Vergangenheit und Zukunft”

Welche Zukunft hat der Raspberry Pi in der Automatisierung?Die Maker-Szene nutzt heute vor allem Makerboards wie den Raspberry PI oder Arduino. Doch die Skalierung der auf dieser Basis entwickelten Ideen hin zu industriell einsetzbaren Produkten ist problematisch: Die Kalkulation der Hardwarebasis beim Industrieeinsatz unterscheidet sich teils gravierend von jener bei den Maker-Projekten. Eine lange Verfügbarkeit in unveränderter Form und Funktion, die kostspielige Software-Änderungen und Nachzertifizierungen unnötig macht, lässt sich mit Makerboards meist nicht realisieren. Allein die Selektion von Interfaces und Peripherie mit entsprechender Verfügbarkeit stellt Hersteller von Industrieboards vor Herausforderungen, hinzu kommt die weiterführende Revisionskontrolle und Prozesse wie frühzeitige Produktänderungsmitteilungen (PCN) und Abkündigungsmitteilungen (EOL). Dieser deutliche Mehraufwand für Board-Hersteller muss sich im Produktpreis wiederspiegeln. Somit sind Makerboards ideal, um Ideen schnell Realität werden zu lassen. Beim Übergang in die Serienfertigung für Produkte im Industrieeinsatz sind sie jedoch durch industrielle Board-Lösungen zu ersetzen. Dies sollte man bereits bei der Planung und der Kalkulation der Endpreise berücksichtigen, damit aus der guten Idee am Ende nicht ein schnell abgekündigtes Produkt wird, das beim Start-Up wie auch beim industriellen Anwender zu Mehrkosten oder gar Produktionsausfällen führt. Industrielle SBCs, wie Pico-ITX, Mini-STX oder auch der eNUC-Standard, bieten eine kurze Time-to-Market und eine lange Verfügbarkeit von mindestens fünf Jahren. Trends wie „Intelligence at the Edge“ treiben die Entwicklung immer performanterer und kleinerer SBCs, die in Kombination mit Sensorik direkt in Steuer- und Regelkreisen in Industrie- und Fertigungsanlagen eingesetzt werden können. So ist der neue Standard mini-STX mit Außenmaßen von nur 147x140mm und relativ vielen Schnittstellen ein ernst zu nehmender Shooting-Star in der Industrie, z.B. das D3544-S von Fujitsu auf Basis der neuen Intel Gemini Lake Prozessoren. Fazit: Einplatinencomputer sind auch künftig eine interessante Basis für Entwicklungen, ihre langzeitverfügbaren Derivate werden in der Industrie an Beliebtheit gewinnen.

Mario Klug, Senior Marketing Manager Embedded Boards & Systems, Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH

 

Sie möchten mehr über den Raspberry Pi erfahren? Dann klicken Sie hier.

  Hier geht es zu den Unternehmen:

  Kunbus

  RS Components

  TeamViewer

  Rutronik

  Bildquelle: Aufmacher (Fotolia und Raspberry Pi Foundation)

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit über 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Dez
11
Di
ganztägig 7. VDI-Fachtagung Industrielle R... @ Kongresshaus Baden-Baden
7. VDI-Fachtagung Industrielle R... @ Kongresshaus Baden-Baden
Dez 11 – Dez 12 ganztägig
Roboter können den Menschen am Arbeitsplatz nicht ersetzen – aber unterstützen. Auf der 7. VDI-Fachtagung Industrielle Robotik, am 11. und 12. Dezember in Baden-Baden, erklären Experten, wie kollaborative Robotik den Produktionsprozess effizienter macht und warum[...]
Jan
16
Mi
ganztägig all about automation hamburg @ Messehalle Hamburg-Schnelsen
all about automation hamburg @ Messehalle Hamburg-Schnelsen
Jan 16 – Jan 17 ganztägig
Die all about automation Messen sind regionale Plattformen für industrielle Automatisierungstechnik. Sie zeichnen sich durch ein Konzept aus, das Zeit für den Dialog ermöglicht und den Fokus auf das lösungsorientierte Fachgespräch legt. Hersteller, Systemintegratoren, Distributoren[...]
Mrz
12
Di
ganztägig all about automation friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
all about automation friedrichsh... @ Messe Friedrichshafen
Mrz 12 – Mrz 13 ganztägig
Die all about automation Messen sind regionale Plattformen für industrielle Automatisierungstechnik. Sie zeichnen sich durch ein Konzept aus, das Zeit für den Dialog ermöglicht und den Fokus auf das lösungsorientierte Fachgespräch legt. Hersteller, Systemintegratoren, Distributoren[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen