Hier klicken!

Fraba-Gruppe mit starkem Jahresergebnis

Fraba-Gruppe mit starkem Jahresergebnis

Fraba-Gruppe mit starkem Jahresergebnis

Die international tätige Fraba-Gruppe bleibt auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2016 (31.12.) konnte das auf Innovation gepolte Traditionsunternehmen, das im kommenden Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, einen Umsatz in Höhe von 26 Mio. Euro erzielen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von rund 6 %. Erzielt wurde dieser Umsatz mit 190 Mitarbeitern, die an mehreren Standorten in Europa, Asien und in den USA beschäftigt sind.

Zur im niederländischen Heerlen – unweit von Aachen – ansässigen Fraba-Holding gehören vier Tochterunternehmen. Auf der Produktseite sind dies Posital als Hersteller von Positionssensoren sowie Vitector, das sich auf Sicherheitstechnik für Industrietore spezialisiert hat. Komplettiert wird der Verbund durch die F&E-Tochter Centitec mit Sitz in Aachen und den Fertigungsbereich Conistics, der in seiner vernetzten Fabrik im polnischen Slubice – 50 Autominuten östlich von Berlin – hochpräzise Drehgeber und Neigungssensoren ausschließlich nach kundenspezifischen Vorgaben fertigt. Produziert wird hier nach einem digitalen ‚Mass Customization’-Geschäftsmodell, das auf einem modular aufgebauten Produktbaukasten und einem Online-Portal basiert – und hohe Variantenvielfalt, Losgröße 1 und kurze Lieferzeiten garantiert.

Christian Leeser, Mehrheitsgesellschafter und CEO der Fraba-Gruppe.

Wesentliche Eckpfeiler des Erfolges im zurückliegenden Jahr waren die Komplettierung des Schnittstellen-Angebots für die hochauflösenden magnetischen 16-Bit-Ixarc-Anbaudrehgeber (absolut und inkremental) und der Rollout der magnetischen Kit-Encoder, die als Innovation in Sachen Motorfeedback auf der SPS/IPC/drives in Nürnberg vorgestellt wurden. Die neuen, montagefreundlichen Einbaukits geben Herstellern von Servomotoren eine neue Alternative zu klassischen Resolvern und deutlich aufwändigeren und teureren optischen Abtast- bzw. Feedbacksystemen an die Hand. „Mit diesen Innovationen im Rücken – und zusätzlichen Neuheiten in der Pipeline – erwarten wir für 2017 ein deutlich höheres Wachstum, das wir im 4. Quartal 2016 bereits in unseren Ergebnissen sehen konnten“, so Christian Leeser, Mehrheitsgesellschafter und CEO der Fraba-Gruppe.


www.fraba.com

Teilen:

Veröffentlicht von

Alexandra Pisek

Von Mensch zu Mensch oder zwischen Mensch und Maschine – Kommunikation ist vielfältig und das fasziniert mich bei meiner täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
30
Mo
ganztägig VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IOSB
VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IOSB
Mrz 30 – Apr 1 ganztägig
Maschinen von Beginn an sicher entwickeln Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Anlagen nimmt auch die Abhängigkeit von Embedded Software stetig zu. Sicherheit wird häufig erst am Ende integriert, obwohl klar ist, dass Sicherheitsvorfälle[...]
Mai
12
Di
ganztägig VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
VDMA-Seminar „Security by Design“ @ Fraunhofer IEM
Mai 12 – Mai 14 ganztägig
Maschinen von Beginn an sicher entwickeln Mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen und Anlagen nimmt auch die Abhängigkeit von Embedded Software stetig zu. Sicherheit wird häufig erst am Ende integriert, obwohl klar ist, dass Sicherheitsvorfälle[...]
Mai
27
Mi
ganztägig Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Meorga: Messe für Prozess- und F... @ Ostermann-Arena
Mai 27 ganztägig
Meorga: Messe für Prozess- und Fabrikautomation @ Ostermann-Arena
Die Meorga veranstaltet am 27. Mai 2020 in der Ostermann-Arena in Leverkusen eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik für die Wirtschaftsregion Rheinland. 150  Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen von[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe